Alltag in der Krankenpflege ohne Schutzausrüstung

Seit vielen Jahren arbeite ich im Krankenhaus und gehe jährlich zu den Hygieneschulungen, was auch vollkommen gerechtfertigt und gut ist. Nun frage ich mich, ob das, was uns dort seit Jahren vermittelt wird alles falsch war bzw. warum man gerade in einer Pandemie Zeit darauf verzichtet und ständig neue Richtlinien/Bestimmungen heraus bringt. Jahrelang wurden wir darauf geschult das unsere Schutzausrüstung Einwegmaterial sei und das die Gefahr einer Kontamination bei erneuten tragen viel zu groß sei und genau deshalb gehört alles nach dem tragen sofort entsorgt.

Aber jetzt müssen wir sämtliche Mundschutze wiederverwenden, dafür lagern wir die Mundschutze
in abwaschbaren Nierenschalen, die wir zwischendurch mit Flächendesinfektionstüchern auswischen sollen. Und nur bei Durchfeuchtung einen neue MNS (Mundnasenschutz) benutzen dürfen. Es gibt Anweisungen von Stationsleitungen, dass wir, wenn wir am Corona Patienten arbeiten, einen Liter trinken sollen, danach auf die Toilette gehen sollen und dann für die nächsten 6 Stunden keine
Grundbedürfnisse (wie Essen, Trinken und Toilettengang) verrichten dürfen. Mit der Begründung, wir müssen Material sparen!

Ich möchte geschützt werden, wie schon seit je her und nicht die Gefahr laufen mich durch Kontamination durch falscher Anwendung zu infizieren. Weil auch jede Krankenschwester, Physiotherapeuten, Arzt ja auch die Speiseversorgungsdame und Reinigungskraft brauchen
ordentlichen Schutz.

Wir fordern zertifizierte einmal-Schutzausrüstung für alle, die am Patienten arbeiten, um Kontaminationen zu vermeiden!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.