Anstehen bei der Post

In diesen Tagen ploppen auch im Alltag viele Fragen auf: Gibt es heute mal wieder Klopapier bei Aldi? Darf ich jetzt wirklich nur noch mit meinem Mitbewohner vor die Tür? Kann ich noch unbekümmert auf der Bank im Park die Sonne genießen?

Fragen über Fragen, die ich nie gedacht hätte, mir mal zu stellen. Und viele Unsicherheiten was die simpelste Freizeit-Gestaltung anbelangt. Aber auch in diesen Tagen gibt es noch Dinge auf die man sich verlassen kann:

Zum Beispiel die ellenlange Schlange vor der Post!

Ein Bild, das draußen, Gebäude, Bürgersteig, Straße enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

Wenn ich vom Home-Office mal ’ne Denkpause brauche, muss ich einfach nur meinen Kopf aus dem Fenster stecken und kann beim Anblick der Postschlange darüber staunen, dass alle so entspannt verweilen. Oder eher nachdenklich? Die einen fragen sich vielleicht gerade, wie sie den nächsten Monat über die Runden kommen sollen, die anderen sind womöglich gestresst, weil gleich die nächste Schicht im Supermarkt losgeht und die Zeit davon läuft. Wieder ein anderer ist ganz froh um die Zeit an der frischen Luft, weil zuhause in letzter Zeit immer öfter gestritten wird.

Was auch immer in all diesen Köpfen vor sich gehen mag, der Versuch sich in sie reinzudenken, lohnt bestimmt.

Denn eins ist sicher: Die Person vor uns in der Postschlange hat wahrscheinlich ähnliche Ängste und Nöte, wie wir.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.