Stellungnahme zum BAMF-Trägerrundschreiben 09/20

Gestern haben wir einen Brief veröffentlicht, in dem wir nach den Bedingungen des Online-Unterrichts fragen, und gleichzeitig Forderungen aufgestellt, unter denen wir den Unterricht abhalten würden. Heute wurde mit dem Trägerrundschreiben 09/20 eine Konkretisierung des BAMF veröffentlicht. Insgesamt erscheint das Vorhaben des BAMF, Berufssprachkurse zukünftig in virtuellen Klassenzimmern zu unterrichten, noch wenig ausformuliert bzw. unzureichend mit pädagogischen Konzepten hinterlegt und uns haben sich viele offene Fragen gestellt, die wir hier mit euch teilen wollen.

Wir begrüßen die Maßgabe, dass der geplante Online-Unterricht keinen Ersatz für Präsenz-Stunden darstellen soll. Es wird also für alle Teilnehmenden möglich sein, die Stunden im anschließenden Präsenzunterricht zu besuchen. Das BAMF schreibt allerdings: „Kursteilnehmende, die nicht das Angebot des virtuellen Klassenzimmers wahrnehmen können, sind in der Kursänderungsmeldung mit der Besonderheit „Kurswechsel abgehend -Härtefall“ vom Kurs abzumelden. Die Teilnahmeberechtigung verliert dadurch in dieser Ausnahmesituation nicht ihre Gültigkeit und eine Kurseinmündung ist später wieder möglich.“ Daran schließt sich für uns die Frage: Wie soll eine zeitnahe Kurseinmündung garantiert sein? Die Teilnehmer, denen keine Teilnahme am Online-Unterricht möglich ist, werden in einen stärkeren Rückstand geraten und eine Zusammenführung der Kurse ist nicht mehr möglich. Wenn die Teilnehmenden auf den nächstmöglichen Kurs warten müssen, wird sich ihre Lernpause noch weiter nach hinten verlagern. Das wird v.a. die Teilnehmer und Teilnehmerinnen betreffen, die ohnehin schon benachteiligt sind, z.B. alleinerziehende Mütter, unzureichend alphabetisierte oder schlecht ausgebildete Schüler und Schülerinnen.

Als Vorbereitungsmöglichkeit werden die Kurse auf der VHS Lernplattform erwähnt. Diese sind jedoch bereits ausgebucht und wir stellen uns die Frage, wie eine ausreichende Weiterbildung garantiert sein kann? Unterricht in virtuellen Klassenzimmern stellt für viele von uns eine neue und große Herausforderung dar. Daher wollen wir dementsprechend darauf vorbereitet werden!

Wir blicken allerdings mit großem Unverständnis auf den im Punkt 7 der Ankündigung festgelegten, ganz der Verwertungslogik des BAMF entsprechenden Bedingungen der Auszahlung: Die Auszahlung der Honorarbudgets an den Träger wird an die Bedingung geknüpft, dass „mindestens 4 (…) Teilnehmende pro Lerngruppe aktiv am Online-Tutorium teilgenommen haben“. Auch im Präsenzunterricht müssen wir Lehrkräfte Anwesenheitslisten führen, die in erster Linie als Abrechnungsnachweis gegenüber dem BAMF dienen. Das Online-Angebot beruht auf dem Prinzip der Freiwilligkeit – dem steht die Pflicht zur aktiven Teilnahme entgegen! Die Freiwilligkeit der Teilnahme darf nicht zu einer Schein-Freiwilligkeit verkommen, in der die Lehrkraft den Teilnehmenden Druck machen muss, am Online-Seminar teilzunehmen, um honoriert zu werden. Das ist nicht zu verantworten!

Auch die vorgesehene Dokumentation der Lernfortschritte der Teilnehmenden ist für sich gesehen ein progressives Mittel, doch auch hier sehen wir den pädagogischen Nutzen wieder nur hinter dem wirtschaftlichen Nutzen als „zahlungsbegründende Unterlagen“ stehen. Auch stellt sich uns die Frage, wie hoch diese Dokumentation, die für uns Lehrkräfte eine Zusatzleistung darstellt, vergütet wird. Daran knüpft sich die Bezahlung der Vorbereitungszeit an: Online-Unterricht ist für viele von uns Neuland und sollte dementsprechend vergütet werden: Wir fordern für 3 UE Unterricht auch 3 UE bezahlte Vorbereitungszeit.

Wir werden die nächsten Tage noch weitere Informationen zum Thema sammeln und interessante Beiträge verlinken. Fordert eure Träger dazu auf, mit euch Rücksprache bzgl. der Umsetzung von Online-Unterricht zu halten und das nicht über eure Köpfe hinweg zu entscheiden. Wir sollten auf jeden Fall aufmerksam dafür bleiben, dass die Einführung des Online-Unterrichts nicht noch eine weitere Verschlechterung unserer Arbeitsbedingungen und der Lernbedingungen bedeutet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.